Aktuelles von SuS Haarzopf

Jugendarbeit im Fokus

FDDH-Schulpreis 2019

Auszeichnung für vorbildliche Kooperationen zwischen Schulen und Handballvereinen

Der Freundeskreis des Deutschen Handballs und der Deutsche Handballbund e.V. vergeben in diesem Jahr den Schulpreis für die besten Schulkooperationen im Handball.

Zahlreiche Bewerbungen gingen im Herbst für die verschiedenen Kategorien ein. Ausgezeichnet werden das beste Gesamtkonzept, das Kooperationsmodell Grundschule-Verein, das Kooperationsmodell Weiterführende Schulen-Verein und das Kooperationsmodell Ganztagsschule-Verein.

„Bei allen Bewerbungen stand die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen im Mittelpunkt. Sie dienen anderen Vereinen als Beispiele, wie eine Kooperation nachhaltig gestaltet werden und somit zur Förderung des Handballs beitragen kann. Es ist schön zu sehen, wie viel Engagement und Herzblut in die vielen Projekte gesteckt werden“, sagt Georg Clarke, DHB-Vizepräsident Jugend und Vorsitzender der DHB-Jugendkommission.

Ziel der Aktion ist die Belohnung der vielen exzellenten Kooperationsbeziehungen zwischen Schulen und Vereinen, die für andere Vereine als Paradebeispiel dienen können.

In der Kategorie für das beste Kooperationsmodell Ganztagsschule-Verein wird ausgezeichnet:

Der SuS Essen-Haarzopf 1924 e.V. zeichnet sich durch eine hervorragende kontinuierliche Jugendarbeit in den Schulen der Umgebung aus. Durch die Netzwerkbildung und die einzelnen Kooperationen zu den Schulen konnten in den vergangenen Jahren nachweislich ein starker Zuwachs in der Mitgliederzahl verbucht werden. Hier kann von einer nachhaltigen Jugendarbeit gesprochen werden.

Des Weiteren werden in der Kategorie Kooperationsmodell Grundschule-Verein einige zweite Plätze vergeben, die sich ebenfalls durch vorbildliche Projekte in der Kooperation zwischen Verein und Schule auszeichnen:

VSK Bungerhof Delmenhorst e.V. (in Kooperation mit HSG Delmenhorst)

TV Bissendorf-Holte e.V.

1. VfL Potsdam e.V.

Dollerner Sport-Club e.V.

(J. Dürselen)

Additional information