SuS-Damen ankern in Hamburg

Zum Saisonabschluss hieß es, Tasche packen, Ziel unbekannt. Lediglich das Planungskommitee wusste, wo die Reise hingeht.

Seit Wochen gab es ungeduldiges Rätselraten. Am vergangenen Samstag war es dann endlich soweit. Um acht Uhr stieg man in den Zug Richtung Ostseebad Binz, über Dortmund, Münster, Bremen und Hamburg.

Nachdem auch in Bremen, trotz eines kurzen Täuschungsversuchs, kein Signal zum Ausstieg kam, war klar, es geht in die Hansestadt Hamburg.

Nach einem dreistündigen Sektfrühstück im Zug, bezogen wir gegen Mittag unser Quartier und ab da gab es kein Halten mehr.

Schnell machte man sich auf zur Reeperbahn, stärkte sich bei einem saftigen Burger und dann hieß es: Stadtrundfahrt.

Küstenbenebelt bebte der Partybus zu exzellenter Schlagermusik, so dass man anschließend bei bester Laune diverse Lokalitäten unsicher machte.

Der Abreisetag stand einzig und allein im Zeichen des Fischbrötchens, um wieder zu Kräften zu kommen. An den Landungsbrücken ließ man den Vortag Revue passieren, bevor es Nachmittags zurück in die Heimat ging.

Flamingo Gunther -einziger männlicher Reisegast- und alle mitgereisten Girls, bedanken sich bei Alena und Anna für Planung und Orga während des gesamten Trips und freuen sich bereits auf den kommenden Saisonabschluss, wenn es wieder heißt: Gunther & die SuS Girls on Tour

 

WhatsApp Image 2017-06-25 at 18.44.33

Additional information