Weibliche B-Jugend mit zwei Spielen und zwei Siegen

Saisonauftaktsieg in der Oberliga gegen Wald-Merscheider TV mit 23:19

 WB Spielszene 2B

Am 30.08.2020 gab es im ersten Auswärtsspiel in Solingen den erhofften, aber auch hart erkämpften, Saisonauftaktsieg gegen den Wald-Merscheider TV. Nach noch ausgeglichenem Spielbeginn zeigte uns der Gegner ab der 10. Minute im Punkto Schnelligkeit und Rückzugsverhalten unsere Grenzen auf und führte zeitweise mit 5 Toren. Erst in den letzten 2 Minuten der 1. Halbzeit gelang es uns, das Ergebnis mit 3 Toren Rückstand zur Halbzeit etwas aussichtsreicher zu gestalten. Die Ansprache des Trainers in der Pause war daher kurz und knapp: „Kämpfen!“. Und dies ließen sich die Mädels nicht zweimal sagen. Schon 2 Minuten nach Wiederanpfiff waren wir bis auf ein Tor dran am Gegner. Auch eine doppelte Unterzahl brachte uns nur kurz aus dem Konzept und so gingen wir erstmals in der 35. Minute in Führung und bauten diese kontinuierlich bis zum Schluss auf 4 Tore aus. Erfreulich war, dass immerhin 7 Spielerinnen mit mindestens 2 Toren zum Sieg beitragen konnten. In der mannschaftlich sehr geschlossenen Leistung ragten Inga Schramm mit 7 Toren und Jill Samson mit 4 Toren heraus.

2. Spiel - 2. Sieg in der Oberliga gegen die HSG Bergische Panther mit 15:9

 WB Spielszene 2B

Am 05.09.20 stand unser erstes Heimspiel unter Corona-Bedingungen mit Zuschauern in der Goethehalle an und auch diesmal gingen wir als Sieger von der Platte – diesmal aber eindrucksvoll. Als ob es im Kopf der Spielerinnen – gegenüber dem Auftaktmatch - „Klick“ gemacht hätte, so ein starkes Abwehrverhalten dürfte man im Jugendbereich des SuS Haarzopf lange nicht gesehen haben. Die Gegner aus Burscheid – größtenteils Jahrgangsälter und auch körperlich stabiler – bissen sich von Beginn an die Zähne an unserer Abwehr aus und kamen ab der 3. Minute bis zur 19. Minute zu keinem erfolgreichen Torabschluss. Mit 11:4 ging es daher beruhigend in die Pause. Wer jetzt erwartet hatte, dass es die Mädels „ruhiger“ in der zweiten Halbzeit angehen würden, sah sich getäuscht. Mit vollem Einsatz und mehreren Zeitstrafen zu unseren Lasten wurde der Vorsprung verteidigt, auch wenn dadurch in der etwas zerfahrenen 2. Halbzeit die Arbeit in der Offensive etwas vernachlässigt wurde. So konnte der Gegner die 2. Halbzeit auch mit einem Tor für sich entscheiden, aber egal, am Ende steht der 2. Sieg, anständig Verwarnungen (3x gelb, 5 x 2 Minuten und 1 x rot) und – wie stark ist das denn bitte (!) – die Tabellenführung. Auch diesmal haben immerhin 8 Spielerinnen mit Toren zum Sieg beigetragen, hervorzuheben sind aber 2 Spielerinnen aus dem Defensivverbund. Im Tor Melissa Beltz mit ganz starken Paraden, die den Gegner verzweifeln ließen, auf dem Feld Merle Modla mit einer sensationellen Abwehrarbeit, indem sie die Topscorerin des Gegners eliminierte und keinen Gegentreffer von dieser zuließ.

So kann es gerne weitergehen, schon am Samstag, 12.09.20 gegen den TSV Bocholt.

 

Additional information